Planung, Gestaltung und Pflege von Firme

Naturgartenplanung und Naturgartenbau

Alles im Blick und Ihren Wünschen angepasst

Vor dem Beginn der Arbeiten besprechen wir detailliert mit Ihnen die künftige Gestaltung des Gartens und den Ablauf der Arbeiten. Bestehende Gartenelemente werden in die Planung mit einbezogen. Ebenso berücksichtigen wir, dass die Pflege und Bewirtschaftung des Gartens an Ihre Möglichkeiten angepasst ist, damit der Garten langfristig erhalten bleibt.


Wir verwenden gerne vor Ort vorhandene Materialien und bringen eine bunte Vielfalt von aufeinander abgestimmten Gestaltungselementen ein. Der Garten wird so angelegt, dass jedes Element genau am richtigen Platz ist, um dort verschiedene sinnvolle Funktionen zu erfüllen, z.B. dient eine Hecke als Windschutz, als Vogelnistplatz und als Nektar- und Fruchtlieferant für Insekten, Vögel und Kleinsäuger.

  • Blumenwiesen

  • heimische Gehölze

  • Trockenmauern und andere Elemente aus Natursteinen

  • Treppen 

  • Sonnenfallen

  • Benjeshecken

  • Totholzelemente

  • Dach- und Fassadenbegrünung 

  • Sumpfbeete und andere Feuchtbiotope

  • Sand- und Wasserspielanlagen für Kinder 

  • Lauben und Pergola

  • Kompostanlagen

  • Gemüse- und Obstgärten

  • Gewächshäuser / Erdgewächshäuser

  • Erdkeller zum Einlagern


und mitten in all dem viele schöne Orte zum Verweilen und Sein

Durch den stockwerkartigen Anbau auf mehreren Etagen wachsen viele verschiedene Pflanzen zusammen und können sich gegenseitig unterstützen. Es entsteht ein strukturreicher Raum mit unterschiedlichen Kleinklimata, die auch den Anbau sehr wärmebedürftiger Pflanzen bzw. sehr schatten- und feuchtigkeitsliebender Kulturen wie z.B. Pilzen auf einer Fläche ermöglichen.


Diese Strukturen dienen gleichzeitig als Lebensraum für Wildtiere (Vögel, Kleinsäuger, Kriechtiere, Insekten) und fördern damit die Artenvielfalt. Die Wildtiere schützen ihrerseits wieder die Pflanzen, weil sie viele unserer "Nahrungskonkurrenten" wie z.B. Nacktschnecken oder Raupen fressen.